Herzlich willkommen!

Wir freuen uns, dass Sie bei uns vorbeischauen.

Hier können Sie sich über unsere Arbeit als Ortsverein Biberach informieren.

Sie haben ein Anliegen? Eine Frage? Dann zögern Sie nicht, sich zu melden!

Wir haben für alle ein offenes Ohr.

 

Ihr Ortsvereinsvorsitzender

Simon Özkeles

 

26.05.2017 in Presse im Wahlkreis

Transparenz für die Nutzer der Kindertageseinrichtungen

 

Mit einer, wie wir meinen, längst überfälligen Anschaffung einer zentralen Anmelde- und Verwaltungssoftware für alle Kindertageseinrichtungen in Biberach wird für die Nutzer größtmögliche Transparenz hergestellt. Durch die bisherige „händische“ Anmeldepraxis direkt und dazu separat bei allen Einrichtungen waren Doppelanmeldungen und Fehler bei der Erfassung der Interessierten fast vorprogrammiert. Durch die Onlineabrufbarkeit aller Kindertageseinrichtungen können sich die Nutzer umfassend über das bestehende Angebot informieren.  Mit einer kurzen Darstellung des Profils der Einrichtung, aber vor allem mit der Übersicht der Öffnungszeiten und der geografischen Lage erhalten Eltern wichtige, vergleichbare Entscheidungskriterien.

 

26.05.2017 in Presse im Wahlkreis

Transparenz für Nutzer der Kindertageseinrichtungen

 

Mit einer, wie wir meinen, längst überfälligen Anschaffung einer zentralen Anmelde- und Verwaltungssoftware für alle Kindertageseinrichtungen in Biberach wird für die Nutzer größtmögliche Transparenz hergestellt. Durch die bisherige „händische“ Anmeldepraxis direkt und dazu separat bei allen Einrichtungen waren Doppelanmeldungen und Fehler bei der Erfassung der Interessierten fast vorprogrammiert. Durch die Onlineabrufbarkeit aller Kindertageseinrichtungen können sich die Nutzer umfassend über das bestehende Angebot informieren.  Mit einer kurzen Darstellung des Profils der Einrichtung, aber vor allem mit der Übersicht der Öffnungszeiten und der geografischen Lage können diese Details insbesondere für neu zugezogene Familien, deren Ortskenntnis noch gering ist, sehr wertvoll sein. 

 

26.05.2017 in Presse im Wahlkreis

Hauptamtlicher Feuerwehrkommandant für Biberach

 

Ein zentraler Antrag der SPD bei den Haushaltsdebatten für 2017 hatte zum Ziel, die Stelle eines hauptamtlichen Feuerwehrkommandanten zu schaffen. Es ist sehr erfreulich, dass dies nun so schnell umgesetzt wird.

Viele Städte in der Größenordnung von Biberach, aber auch kleinere Kommunen haben diesen Schritt aufgrund der stark gestiegenen Aufgabenfülle für die Feuerwehren schon gewagt. Am Beispiel der Überschwemmungen 2016 wurde zudem deutlich, wie stark die Belastung für die Einsatzkräfte im Krisenfall ist. Hier hat sich gezeigt, dass die Feuerwehr in ihrer bisherigen Ausrichtung mit dem Schwerpunkt auf dem ehrenamtlichen Engagement an ihre Grenzen kommt.

 

26.05.2017 in Presse im Wahlkreis

Infostelen – für 1b-Lagen ein Muss

 

Mit neuen Sondernutzungsrichtlinien soll Biberachs Innenstadt nun ‚aufgeräumter’ werden.

Am wirkungsvollsten ist nach Ansicht der SPD-Fraktion die Neuregelung, den Geschäften in den 1b-Lagen das Aufstellen von Werbeständern auf dem Marktplatz zu untersagen – nach einer Übergangszeit von fünf Jahren. Da es keine Mehrheit für einen (außer dem ÖPNV und Behindertenparkplätzen) autofreien westlichen Marktplatz gibt, lautete zudem eine SPD-Forderung, an besonderen Engstellen statt Parkplätzen breitere Gehwege zu haben. Doch auch dies wurde nicht angenommen. Mehrheitlich wurde somit beschlossen, dass die Werbeständer bald nur noch vor dem eigenen Geschäft erlaubt werden.

 

26.05.2017 in Presse im Wahlkreis

Ja zum Interkommunalen Industriegebiet

 

2008 kamen von Unternehmen erste Anfragen nach einem Interkommunalen Gewerbe- bzw. Industriegebiet, was sich aber wegen der damals aufkommenden Wirtschaftskrise zerschlug.
Nun steht Biberach wieder vor der Frage, welche Lösungen/Flächen wir ortsansässigen Betrieben bezüglich der dringend nötigen Erweiterung anbieten, um die Arbeitsplätze am Standort zu sichern.
Die gute Auftragslage fordert immer höhere und schnellere Lieferkapazitäten, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Ohne weitere Betriebshallen ist dies nicht machbar. Die jetzigen Standorte geben es aber nicht mehr her.