Pflanzaktion zu Ehren von Elke Linde

Veröffentlicht am 16.11.2013 in Allgemein
 

Baum erinnert an langjährige Gemeinderätin und Bundesverdienstkreuzträgerin
BIBERACH – Rund ein Dutzend ehemaliger Weggefährten Elke Lindes aus Gemeinderat und SPD-Ortsverein, darunter der Biberacher SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Gerster, haben jetzt auf dem Biberacher Stadtfriedhof einen jungen Lindenbaum zu Ehren der langjährigen Gemeinderätin und SPD-Ortsvereinsvorsitzenden gepflanzt.

Die Biberacher SPD-Fraktionsvorsitzende Gabi Kübler erinnerte in einer kurzen Ansprache an die am 17. März dieses Jahres im Alter von 83 Jahren verstorbene Genossin: „Elke war fast 20 Jahre lang im Biberacher Gemeinderat und langjährige SPD-Ortsvereinsvorsitzende, außerdem unter anderem im Kinderschutzbund tätig und veranstaltete Straßensammlungen und Flohmärkte zugunsten dieses Vereins.” Elke Lindes Herzensangelegenheit seien Kunst und Kultur gewesen, sagte Kübler, und verwies auf die zahlreichen Ehrungen, die die Verstorbene zu Lebzeiten erhalten hatte: 1999 die Biberacher Bürgerurkunde, 2000 das Bundesverdienstkreuz am Bande und 2010 die Willy-Brandt-Medaille der SPD. „Willy Brandt brachte Elke damals auch in die Partei”, so Kübler, und nannte als einen von Elke Lindes Leitsätzen Martin Luthers Spruch: Wenn ich weiß, dass ich morgen sterbe, pflanze ich noch heute einen Apfelbaum. „Liebe Elke, wir danken Dir, dass wir Dich eine so lange Zeit begleiten durften”, schloss die Fraktionsvorsitzende, bevor die kleine Schar den Baum einpflanzte.