Keine weiteren Verzögerungen beim Ausbau der B 312 – Gerster nimmt Bundesverkehrsministerium in die Pflicht

Veröffentlicht am 26.10.2015 in Landespolitik
 

Der Biberacher SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Gerster hat in einem Schreiben an Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) appelliert, schnellstmöglich dafür zu sorgen, dass der Ausbau der B312 am Aufstieg Reichenbach noch 2016 beginnen kann.

„Für eine so überschaubare Strecke war der bürokratische Weg doch recht lang“, kommentiert Gerster die über fünf Jahre dauernde Historie des Straßenbauprojektes. Nachdem sich zuletzt herausgestellt hatte, dass es unvorhergesehene Schwierigkeiten mit dem Baugrund gibt, bestätigte das Landratsamt nun, dass deshalb auch der ursprüngliche Kostenrahmen von weniger als 10 Mio. Euro klar überschritten wird.

Ab dieser Kostenschwelle steht dem Projekt aber eine weitere Hürde im Weg, da es nun nochmals dem Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur vorgelegt und als Einzelmaßnahme im Bundeshaushalt veranschlagt werden muss. „Grundsätzlich sollte sich das schnell umsetzen lassen“, hofft Gerster, der in seinem Schreiben an das Ministerium darum bittet, dass „alles Notwendige veranlasst wird, um die Ausbaumaßnahme noch im kommenden Jahr angehen zu können“.