Landes-Jusos: Kitas sollen gebührenfrei werden

Veröffentlicht am 16.12.2015 in Landespolitik
 

Nach der Landtagswahl am 13. März sollen nach dem Willen der Jusos Baden-Württemberg die Gebühren für Kitas entfallen. Das hat die SPD-Jugend am Wochenende auf ihrem Landesausschuss in Ludwigsburg beschlossen. SPD-Landtagskandidat Stefan Gretzinger hat die Forderung auf dem Landesausschuss mit unterstützt. „Ich werde das persönlich im Landtag vorantreiben“, erklärt der 22-jährige im Fall seiner Wahl zum Landtagsabgeordneten. Jetzt gelte es, diese zentrale Forderung auch im SPD-Regierungsprogramm zu verankern. Dieses beschließt am 23. Januar der Landesparteitag. „Von der Wiege bis zur Bahre darf Bildungserfolg nicht vom Geldbeutel abhängen – erst recht nicht von dem der Eltern“, so Gretzinger weiter.

Unter der grün-roten Landesregierung wurden die Betreuungsmöglichkeiten für Kleinkinder ausgebaut. Während Baden-Württemberg noch unter der abgewählten schwarz-gelben Landesregierung beim Kita-Ausbau im Bundesländervergleich Schlusslicht war, liegt es nun bundesweit auf Platz zwei. Dazu Gretzinger abschließend: „Endlich wird die Kleinkindbetreuung nicht mehr stiefmütterlich behandelt. Vollkommen gleich, ob Ein-, Mehrfachverdiener oder alleinerziehend – Familie ist da, wo Menschen füreinander Verantwortung übernehmen. Ich sehe meine Aufgabe darin, sie in ihren konkreten Lebenslagen zu unterstützen. Mit gebührenfreien Kindertagesstätten werde ich genau das tun.“