Antrag der SPD Gemeinderatsfraktion Autofreier und begrünter Marktplatz

Veröffentlicht am 03.04.2014 in Gemeinderatsfraktion
 

Beschlussantrag:

Die Verwaltung wird beauftragt ein Konzept zu erarbeiten, wie der gesamte Marktplatz attraktiver für Besucher, Anwohner und Einzelhändler/Gewerbetreibende gestaltet werden kann.

Begründung:

Dass Biberach sich zur Bildungsstadt entwickelt hat, wird inzwischen von keinem mehr bestritten. Lange Zeit sah man uns aber nicht als Einkaufsstadt. Deshalb war es der SPD- Stadtratsfraktion sehr wichtig, dass Maßnahmen getroffen wurden, die das ändern. Wir unterstützen die Sanierung und den Bau von Parkhäusern, die Innenstadtsanierung und die Schaffung größerer Verkaufsflächen.

 

Wir forderten den Ausbau des ÖPNVs und die Verbesserung des Radwegenetzes. Nach und nach entwickelte sich Biberach zur Einkaufsstadt und bekam deshalb auch jüngst zu Recht Bestnoten von der IHK. Keine selbstverständliche Entwicklung.

Aber wir dürfen uns auf den Lorbeeren nicht ausruhen. Für die SPD kann man den Marktplatz noch attraktiver gestalten. Autofrei und begrünt. Denn jetzt stehen auf einem Teil Metallstühle auf verschmutztem Pflaster und auf dem anderen Teil herrscht reger Parksuch- und Durchgangsverkehr. Bisherige Vorstöße der SPD in diese Richtung wurden mit Begründungen abgelehnt wie „die Autos müssen über Consulentengasse und Marktplatz fahren“ oder „die Märkte und die Schützenumzüge vertragen keine Hindernisse“. Wir sind aber der Ansicht, dass es sehr wohl möglich ist, mit klugen Ideen einen wahren Wohlfühlmarktplatz zu schaffen. Autofrei, mit Bäumen, Sträuchern und attraktiven Aufenthalts- und Sitzgelegenheiten, befahren allenfalls von ÖPNV, Taxis und Radlern. Deshalb fordert die SPD- Fraktion ein Konzept zur Attraktivitätssteigerung des Marktplatzbereichs ein.

Den Antrag als pdf finden Sie hier.