Dr. Jörg Schmidt wird neuer Regierungspräsident in Tübingen: Martin Gerster MdB begrüßt die Personalentscheidung

Veröffentlicht am 24.09.2015 in Landespolitik
 

Der Biberacher SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Gerster hat die Entscheidung für Dr. Jörg Schmidt als Nachfolger von Regierungspräsident Hermann Strampfer begrüßt. „Jörg Schmidt hat sich als Amtschef im Kultusministerium und als langjähriger Oberbürgermeister von Radolfzell sehr verdient gemacht. Er ist die richtige Wahl für das Regierungspräsidium in Tübingen“, so der 44-jährige Parlamentarier.

 

Gerade im Regierungsbezirk Tübingen sei es wichtig, dass ein Sozialdemokrat mit großer kommunalpolitischer Sachkenntnis diese wichtige Schlüsselposition besetze, erläutert Gerster weiter: „Dies umso mehr, da diese Kompetenz mit einem großen Erfahrungsschatz beim Schlüsselthema Bildung einhergeht.

“Der aus Pforzheim stammende, promovierte Jurist Schmidt blickt auf eine Karriere in verschiedenen Positionen in der Innenverwaltung des Landes zurück. Sein Vorgänger, Hermann Strampfer, war Anfang des Monats nach schwerer Krankheit verstorben.