Gelebte Partnerschaft mit Telawi

Veröffentlicht am 31.08.2017 in Presse im Wahlkreis
 

Obwohl ich seit vielen Jahren Mitglied im Partnerschaftsverein bin, hatte ich bisher nie die Möglichkeit, Telawi, unsere Partnerstadt in Georgien, zu besuchen. Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 30-jährigen Bestehen der Partnerschaft war es mir nun möglich, dies als Delegationsmitglied nachzuholen.

Ich war beeindruckt von der Herzlichkeit, mit der wir empfangen wurden. Gleichzeitig war ich aber auch vom Gegensatz zu unserem Luxus, in dem wir leben dürfen, erschüttert. Es war klar, dass Georgien weit von unserem Lebensstandard entfernt ist, aber es selbst zu sehen und zu erleben, rückt es in ein ganz anderes Licht.

Umso wichtiger sind die vielen Beispiele von Unterstützungsprojekten, die ich kennenlernen durfte, und sie haben mich sehr beeindruckt. Engagierten Personen ist es gelungen, von internationalen Institutionen Fördergelder für nachhaltige Maßnahmen zu bekommen. Dies sind private Initiativen unabhängig vom Partnerschaftsverein, aber die Mitarbeiter des Kulturamts Biberach und des Tourismusbüros Telawi unterstützen diesen (Hindernis-)Parcours durch den Antragsdschungel tatkräftig und engagiert.

Dieser Beitrag der Stadt Biberach trägt maßgeblich zum Gelingen dieser Unterstützungsmaßnahmen bei und muss auf jeden Fall fortgeführt werden. Neben der Hilfestellung, die die Stadt Biberach dem Partnerschaftsverein jährlich gewährt, ist dies ein sehr wichtiger Beitrag zur gelebten Partnerschaft und zur Unterstützung unserer Partnerstadt.