Kreis-SPD Martin Gerster als Vorsitzender wiedergewählt

Veröffentlicht am 06.05.2015 in Kreisverband
 

Martin Gerster MdB bleibt Vorsitzender der SPD im Kreis Biberach. Der 43-Jährige wurde bei der Mitgliederversammlung am Dienstag im Biberacher TG-Vereinsrestaurant mit großer Mehrheit im Amt bestätigt. Seine beiden Stellvertreter Dagmar Neubert-Wirtz und Simon Özkeles erhielten ebenfalls mit überzeugenden Zustimmungsquoten erneut das Vertrauen der Mitglieder. 

Wenige Änderungen auch im weiteren Personaltableau der Kreis-SPD. Kassierer Karl Hagel wurde sogar einstimmig wiedergewählt. Bei den Beisitzern machen Dr. Mechthild Sahnwaldt, Elise Allgaier, Dierk Selonke und Célie Helène mit sehr guten Wahlergebnissen weiter. Neu dabei ist Oliver Thiem aus Burgrieden. Für den ausscheidenden Eugen Bauer aus Schwendi gab es lang anhaltenden Beifall für sein bisheriges Engagement.

Zum Landesparteitag am 10. Oktober in Mannheim entschieden sich die anwesenden Mitglieder für eine Vertretung durch Stefan Gretzinger, Bettina Weinrich und Dagmar Neubert-Wirtz.

Lob gab es vor allem für die Arbeit der Kreistagsfraktion. Die drei anwesenden Kreisräte Franz Lemli, Thomas Fettback und Martina Miller erläuterten die Anträge der SPD, für die es volle Unterstützung aus den Reihen der Mitglieder gibt. Breiten Raum nahm das Thema Flüchtlinge und Mangel an Fachkräften in Oberschwaben ein. Hier wünscht sich die SPD mehr Ideen und Initiativen aus dem Landratsamt, um Flüchtlingen und Migranten Perspektiven auf der Arbeitsmarkt zu eröffnen. Auf diese Weise könnten auch die fehlenden Fachkräfte für Unternehmen in Oberschwaben gewonnen werden.

Auch das Thema KFZ-Zulassungsstellen im Landkreis Biberach beschäftigte die SPD-Mitgliedschaft. So berichteten einige Mitglieder über nach wie vor lange Wartezeiten in der Zulassungsstelle im Landratsamt. Es werde höchste Zeit, dass Entscheidungen über weitere Zulassungsaußenstellen getroffen werden, so der Tenor in der Versammlung.

Auf dem Foto von links Simon Özkeles, Martin Gerster MdB, Dagmar Neubert-Wirtz, Dierk Selonke, Célie Helène, Elise Allgaier und Oliver Thiem, es fehlen Dr. Mechthild Sahnwaldt und Karl Hagel.