Neue SPD-Landesvorsitzende kommt nach Laupheim Leni Breymaier und MdB Martin Gerster beim Politischen Martini

Veröffentlicht am 11.11.2016 in Veranstaltungen
 

Was ist soziale Gerechtigkeit?lautet diesmal die Leitfrage des traditionellen Politischen Martinis in Laupheim. Der Biberacher SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Gerster und der SPD- Ortsverein erwarten in diesem Jahr die neue SPD- Landesvorsitzende Leni Breymaier. Sie kommt am Mittwoch, 16. November, um 18 Uhr in die Gaststätte Zum Gartenheim, Lange Straße 93.

Hand in Hand mit den Gewerkschaften kämpft die SPD für mehr Fairness auf dem Arbeitsmarkt und für eine Gesellschaft, die stärker auf sozialen Ausgleich setzt, sagte Gerster. Mit dem flächendeckenden, gesetzlichen Mindestlohn, der abschlagsfreien Rente nach 45 Versicherungsjahren, der neuen Flexi-Rente und der sogenannten Mütterrente habe man in dieser Legislaturperiode schon viel erreicht. Die SPD- Bundestagsfraktion hat zudem neue klare Regeln für Leiharbeit durchgesetzt und dem Missbrauch von Werkverträgen einen Riegel vorgeschoben, aber es bleibt noch viel zu tun, so Gerster weiter und nannte als Beispiele Lohngleichheit bei Frauen und Männern, die Wiedereinführung der paritätischen Finanzierung in der Krankenversicherung und die Weiterentwicklung zu einer solidarischen Bürgerversicherung sowie eine Rentenreform, die sicherstellt, dass auch künftige Generationen von ihren Altersbezügen ihren Lebensunterhalt auskömmlich bestreiten können.

Gerster wird zusammen mit dem Laupheimer Oberbürgermeister Rainer Kapellen die Anwesenden begrüßen und, nachdem die neue Landesvorsitzende Breymaier ihre Verbesserungsvorstellungen von sozialer Gerechtigkeit dargestellt hat, will sie sich darüber mit dem Publikum austauschen. Moderiert wird die Diskussion vom SPD- Ortsvereinsvorsitzenden Robert Kreklau. Den Abschluss bilden Ehrungen verdienstvoller Laupheimer Ehrenamtsinitiativen. Der Eintritt zum Politischen Martini am 16. November um 18 Uhr im Laupheimer Gartenheimist frei.