Präsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge in Biberach Dr. Schmidt trifft mit MdB Gerster Flüchtlinge, Betre

Veröffentlicht am 06.03.2015 in Veranstaltungen
 

Der Präsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, Dr. Manfred Schmidt, will auf Einladung des Biberacher SPD- Bundestagsabgeordneten Martin Gerster in Biberach mit Flüchtlingen, deren Betreuern sowie Gemeinschaftskundeschülern zusammentreffen. Den Beginn des Programms am kommenden Dienstag, 10. März, um 10.30 Uhr bildet das Treffen mit Schülern eines Gemeinschaftskundekurses der 10. Klasse in der Aula des Wielandgymnasiums. Um 12 Uhr schließt sich im Martin-Luther- Gemeindehaus eine Gesprächsrunde mit Vertretern von Landratsamt, Kirchen und Ehrenamtlichen an. Am Abend beginnt um 18 Uhr im Hans-Liebherr-Saal der Biberacher Stadthalle eine Diskussionsveranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung zum Thema Asyl, denn auch in diesem Jahr erwartet Deutschland mindestens 200.000 Zuwanderer, die vor Krieg, Verfolgung und wirtschaftlicher Not fliehen. Die großen Herausforderungen hieraus diskutieren untereinander und mit dem Publikum Dr. Schmidt, MdB Gerster, Pfarrer Matthias Ströhle, Cornelia Lanz von zufluchtkultur.de, der Exjugoslawien-Flüchtling Nikola Misic und der Syrien-Flüchtling Maysa Shimali. 

Der 56-jährige Dr. jur. Manfred Schmidt ist seit 1. Dezember 2010 Präsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge. Die Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesinnenministeriums sitzt in Nürnberg und hat 22 Außenstellen und insgesamt rund 2.200 Mitarbeiter.