07.04.2019 in Europa von Kreisverband Biberach an der Riß

Die europäische Freizügigkeit sichern

 

Der SPD-Europakandidat Dr. Dieter Heidtmann begrüßt die Entscheidung des Europäischen Parlaments gegen die Wiedereinführung von dauerhaften Binnengrenzen in der europäischen Union.  „Freizügigkeit ist eine der wichtigsten Errungenschaften Europas. Es ist daher sehr wichtig, dass das Europäische Parlament gestern die Wiedereinführung von dauerhaften Grenzkontrollen im Schengen-Raum verhindert hat,“ betont Dieter Heidtmann. Die teilweise Wiedereinführung von Binnengrenzen in den letzten Jahren hatte schwerwiegende wirtschaftliche und humanitäre Folgen.

 

03.04.2019 in Europa von Kreisverband Biberach an der Riß

Ich unterstütze die Europäische Bürgerinitiative für bezahlbares Wohnen

 

Die Wohnkosten steigen rascher als die Einkommen in Europa. Wohnen wird so immer mehr zum Armutsfaktor. Wir brauchen deshalb unbedingt eine aktivere Politik, die die Kostenexplosion bei den Mieten bekämpft,“ erklärt Dieter Heidtmann. „Deutschland ist mit nur 4% gefördertem Wohnraum eines der Schlusslichter in Europa beim Sozialen Wohnungsbau,“ berichtet Karin Zauner-Lohmeyer, eine der Initiatorinnen des Bürgerbegehrens. „Nur in Griechenland, Bulgarien und Rumänien gibt es noch weniger Sozialwohnungen. An der Spitze liegen die Niederlande mit 30% gefördertem Wohnraum.“
 

 

29.03.2019 in Europa von Kreisverband Biberach an der Riß

Das Brexit-Chaos schadet allen

 

Staatsminister Michael Roth und SPD-Europakandidat Dieter Heidtmann fordern klare Entscheidung in Großbritannien.

Michael Roth, MdB und Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt und der SPD-Europakandidat Dr. Dieter Heidtmann sehen mit Sorge auf die Entwicklungen in Großbritannien. Die beiden diskutierten heute bei einem „Politischen Frühstück“ der Jusos in Tübingen über die Auswirkungen des Brexit-Prozesses.